Überspringen zu Hauptinhalt

Jetzt voten

Von über 20 eingereichten Projekten wählte unsere Fachjury die zehn Endrundenprojekte. Informationen und Details zu den einzelnen Finalisten können Sie in unserem Blogbeitrag nachlesen.

Voten Sie jetzt für Ihr Lieblingsprojekt. Das Projekt mit den meisten öffentlichen Stimmen gewinnt den Publikumspreis und erhält CHF 5000.

Für das Voting gelten die vorliegenden AGB’s.

Reservieren Sie sich das Datum vom Samstag, 8. Oktober 2022 in Ihrem Kalender. Von 11 bis 16 Uhr findet beim Lärchensaal in Zizers die Preisverleihung des Raiffeisen Futura Nachhaltigkeitspreises 2022 statt. Für das kulinarische Wohl und musikalische Unterhaltung ist gesorgt.

Wir freuen uns auf Sie.

Wer wird der Publikumsliebling?

KMU und Jugendliche

Publikumspreis Live

  • |starttitel| Polenta7000 |endtitel| Das Sommerfestival in Chur mit breitem Kulturangebot: freier Eintritt, ohne Konsumationspflicht, nachhaltig und für die Region – ein Ort, wo alle willkommen sind.
    8% 1k / 13.5k
  • |starttitel| EMS Schiers, Projekt Taten statt Worte |endtitel| Mit Partnern und gezielten Massnahmen kompensiert die 3. Gymnasialklasse den CO2-Ausstoss und fördert das Bewusstsein für Lebensräume und Klimawandel.
    1% 209 / 13.5k
  • |starttitel| Planaterra11 |endtitel| Die Wohnbaugenossenschaft bainviver-chur für Menschen jeden Alters: ökologisch, sozial und kulturell.
    1% 266 / 13.5k
  • |starttitel| Velo Chur |endtitel| Reparieren statt Wegwerfen – Reparaturservice und Secondhand Shop für Fahrräder in Chur und Umgebung.
    5% 730 / 13.5k
  • |starttitel| ROTAUF |endtitel| Hochwertige, funktionale und raffinierte Outdoorbekleidung aus umweltfreundlichen Materialien mit Produktion in der Schweiz.
    5% 718 / 13.5k
  • |starttitel| Fairdura|endtitel| Gemeinsam Gemüse anbauen: nachhaltig, ökologisch und sozial gerecht für eine lokale sowie faire Lebensmittelversorgung, die gut für Mensch, Klima und Natur ist.
    2% 315 / 13.5k
  • |starttitel| Stiftung Feschtland |endtitel| Vom Verein BrockiGrischun zur Stiftung Feschtland - Die Werte bleiben. Arbeitsintegration, Nachhaltigkeit und Wiederverwertung seit 30 Jahren in Graubünden.
    14% 1.9k / 13.5k
  • |starttitel| Bogentrakt Hostel |endtitel| Das ehemalige Gefängnis in Chur wird zum weltoffenen, modern eingerichteten Hostel und verbindet Gäste mit der lokalen Bevölkerung.
    35% 4.8k / 13.5k
  • |starttitel| Logbau, Projekt KLARK |endtitel| Zukunft- und klimabewusstes Bauen mit dem ersten nachweislich komplett CO₂-neutralen Beton der Schweiz.
    2% 306 / 13.5k
  • |starttitel| Muntagnard AG, Projekt MIUtec |endtitel| Sportkleiderlinie, die sowohl recycelt werden kann wie auch schneller biologisch abbaubar ist als herkömmliche synthetische Fasern.
    23% 3.1k / 13.5k

Unsere Fachjury

Remo Fehr ist Physiker und leitet seit 2008 das kantonale Amt für Natur und Umwelt. Dieses hat die Nachhaltigkeitsbeurteilung in der kantonalen Verwaltung eingeführt.

Natacha Espirito Santo hat Biologie studiert und ist Initiantin und Mitbegründerin des «oba aba» ZeroWaste Ladencafés in Chur
– der erste Unverpacktladen in Graubünden.

Domenico Saladino unterstützt mit seinem Unternehmen «SALADINO Umweltprojekte» Menschen, Betriebe und Organisationen im Bereich der nachhaltigen Entwicklung.

Fabienne Fricker arbeitet in der Abteilung Corporate Responsibility & Nachhaltigkeit bei Raiffeisen Schweiz. Davor war sie als Unternehmensberaterin mit Fokus auf Nachhaltigkeit tätig.

Sina Candrian treibt als Snowboarderin und Schulprogrammleiterin bei «GORILLA» die Sensibilisierung zu ökologischen Themen und Nachhaltigkeit voran.

Daniel Lüscher hat durch seine Arbeit als Pilot die Schönheit, aber auch die Verletzlichkeit unseres Planeten gesehen. Deshalb gründete er die Klimaschutzbewegung «MYBLUEPLANET».

Oceana Galmarini ist Journalistin beim Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) und moderiert die Sendung «Schweiz aktuell». Als Engadinerin liegt ihr der respektvolle Umgang mit der Umwelt stark am Herzen.

An den Anfang scrollen